Gitarre lernen am Computer
 
Gitarrero Beginner Gitarrero Rock&Pop Gitarrero LeadStar Bass Beginner Guitar Explorer Notenmeister Zubehör
Gitarrenlehrer-Sprechstunde ... Warum steht meine Vibratobrücke nach dem Saitenwechsel aus dem Korpus heraus?
Demo Download
>> Download
>> Alle Produkte
>> Warenkorb
>> Kontakt
   
>> Gitarren-FAQ
>> Sprechstunde
>> Gitarrentips
>> Easy Songs
>> Meinungen
>> Links
   
>> Versand
>> AGB
>> Impressum

 

 

LogIn für User

EMail

Passwort



Registrieren

 

Warum steht meine Vibratobrücke nach dem Saitenwechsel aus dem Korpus heraus?

?
Frage

Anonymus fragte am 24.5.2009:

Ich habe auf meiner Strat Saiten gewechselt und gestimmt und musste am nächsten Tag deutlich nachstimmen und bemerkte, dass sich das Tremolo ca. 1cm aus dem Korpus hob. Es sah zum Fürchten aus, und ich habe alle Saiten sofort entspannt und warte nun auf Rat. Was habe ich falsch gemacht?



>>
Antwort

Die Kippstellung der Brücke hätte sich eigtl. schon nach dem ersten Stimmen ergeben müssen. Evtl. hast Du also am ersten Tag zu tief gestimmt. Dein Problem ist, dass Du offenbar einen stärkeren als den vorherigen Satz aufgezogen hast. Im Ergebnis entstehen bei richtiger Stimmung höhere Saitenzugkräfte, die die Brücke aus der vorherigen Position ziehen. Zwei Problemlösungen ergben sich: Du wechselst wieder auf Saiten, die die gleiche Stärke haben, oder Du ziehst die Federn, die die Brücke gegen den Saitenzug halten, fester. Letztere findest Du unter der Deckplatte auf der Korpusrückseite. Die gleichen Problemlösungen wurden ausgiebiger schon unter folgender Frage beschrieben: Warum steht meine Floyd-Rose-Brücke nach dem Saitenwechsel anders? Das Ausgangsproblem bestand hier nur in anderer Richtung: Die Brücke kippte nach einem Wechsel auf dünnere Saiten also gegen die Saitenzugrichtung. Da ein Wechsel auf andere Saitenstärken generell eine Veränderung der Intonation mit sich bringt - die Bundreinheit leidet also -, rate ich vorzugsweise zum Aufziehen eines Satzes in alter Stärke. Das birgt keine Risiken, erspart Dir eine Neujusage und garantiert Dir die alten Intonationseigenschaften.

Neben den genannten Ursachen der Kippstellung besteht noch die Möglichkeit, dass Du falsch, also zu hoch, gestimmt hast. Das kann z.B. leicht mit transponierbaren Stimmgeräten passieren. Ein bis zwei unbewusste Knopfdrücke: Und das Gerät zeigt z.B. ein A für ein eigtl. klingendes Fis an. In der Folge würde man hier fälschlicherweise eine Kleinterz zu hoch stimmen. Solche "dummen" Fehler lassen sich nach dem Erkennen schnell korrigieren.

es antwortete:

Lorenz Felgentreff

Gitarrist und Musikwissenschaftler
Berlin
Website: Gitarrenunterricht in Berlin

 

Antworten, die Stichwörter zu diesem Thema enthalten ...

in der Gitarrenlehrer-Spechstunde:

aus den Gitarren-FAQ:


zur Übersicht aller Fragen und Antworten

Suche nach Stichwort

Bitte hier ein oder mehrere Stichwörter eingeben          


 

Eine Frage stellen

Deine EMail-Adresse

Deine Frage
    

 

 

  Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Copyright: Gitarrero Software 2017. Alle Rechte reserviert. AGB Versand Impressum Kontakt Linktausch Datenschutz

Alle Produkt-Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.