Gitarre lernen am Computer
 
Gitarrero Beginner Gitarrero Rock&Pop Gitarrero LeadStar Bass Beginner Guitar Explorer Notenmeister Zubehör
Gitarrenlehrer-Sprechstunde ... Wie setze ich den Wechselschlag ein?
Demo Download
>> Download
>> Alle Produkte
>> Warenkorb
>> Kontakt
   
>> Gitarren-FAQ
>> Sprechstunde
>> Gitarrentips
>> Easy Songs
>> Meinungen
>> Links
   
>> Versand
>> AGB
>> Impressum

 

 

LogIn für User

EMail

Passwort



Registrieren

 

Wie setze ich den Wechselschlag ein?

?
Frage

Anonymus fragte am 16.5.2009:

Wenn ich auf einer Saite mehrere Töne spiele, dann schlage ich immer nur ab. Soll man das besser mit Aufschlägen mischen? Gibt es da eine Online-Theorie?



>>
Antwort

Allein nur mit Abschlägen würde man langsame Ton- oder Akkordfolgen anschlagen, die auschließlich aus Tönen bestehen, die auf betonte Zählzeiten fallen. Der Wechselschlag ist beim Plektrumspiel aber derart elementar, dass er jeden Rhythmus bestimmt; selbst wenn man ausschließlich abschlägt. Denn schlägt man nur ab, muss man ja auch die Aufwärtsbewegung machen. Diese Aufwärtsbewegung würde man - um im Rhythmus zu bleiben - nie unrhythmisch empfunden ausführen. Nehmen wir z.B. eine Tonfolge in gleichmäßigen Vierteln im 4/4-Takt: Jeder Ton fällt also auf eine der 4 Zählzeiten, die mit einem Abschlag zu spielen sind. Um die Tonfolge zu realisieren, muss nun die Hand zwischen allen Abschlägen mindestens einmal aufwärts bewegen. Diesen Wechsel im Ab und Auf führt man dann im einfachsten Fall in einer Achtelbewegung aus. Man zählt dazu dann gleichmäßig: "1 und 2 und 3 und 4 und". Auf jede Zählzeit fällt also der Ab-, auf jedes "und" die Aufwärtsbewegung, die man sich als einen nicht stattfindenden Aufschlag denken kann. D.h., auch wenn der Zuhörer nur eine Viertelbewegung wahrnimmt, spielst Du eigtl. mit einer in Achteln empfundenen Wechselschlagbewegung.

Kämen in der Tonfolge nun tatsächlich Achtelnoten vor, würde man alle unbetonten Achtel - also die auf "und" einsetzenden Töne - mit einem Aufschlag spielen. Der Vorteil der so ausgeführten Wechselschläge ist dann, dass man jede beliebige Folge von Vierteln und Achteln mit einer einzigen gleichmäßigen Bewegung spielt. Jedes Auf und Ab fällt dann je nach rhythmischer Gliederung der Folge mit einem tatsächlichen Auf- oder Abschlag zusammen. Klar ist auch, dass man ohne die Wechselschlagtechnik Probleme bei schnelleren Tempi bekommt. Wie Wechselschläge mit anderen als nur Viertel- und Achtelnoten sowie anderen Taktgliederungen zu kombinieren sind, ist unter folgender Frage beschrieben: Wann spiele ich Auf- und Abschläge? Einige Anhaltspunkte zum Üben des Wechselschlags kannst Du hier nachlesen: Anschlagprobleme mit dem Plektrum

es antwortete:

Lorenz Felgentreff

Gitarrist und Musikwissenschaftler
Berlin
Website: Gitarrenunterricht in Berlin

 

Antworten, die Stichwörter zu diesem Thema enthalten ...

in der Gitarrenlehrer-Spechstunde:

aus den Gitarren-FAQ:


zur Übersicht aller Fragen und Antworten

Suche nach Stichwort

Bitte hier ein oder mehrere Stichwörter eingeben          


 

Eine Frage stellen

Deine EMail-Adresse

Deine Frage
    

 

 

  Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Copyright: Gitarrero Software 2017. Alle Rechte reserviert. AGB Versand Impressum Kontakt Linktausch Datenschutz

Alle Produkt-Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.