Gitarre lernen am Computer
 
Gitarrero Beginner Gitarrero Rock&Pop Gitarrero LeadStar Bass Beginner Guitar Explorer Notenmeister Zubehör
Gitarrenlehrer-Sprechstunde ... Wieviel sollte ich täglich üben, um perfekt zu werden?
Demo Download
>> Download
>> Alle Produkte
>> Warenkorb
>> Kontakt
   
>> Gitarren-FAQ
>> Sprechstunde
>> Gitarrentips
>> Easy Songs
>> Meinungen
>> Links
   
>> Versand
>> AGB
>> Impressum

 

 

LogIn für User

EMail

Passwort



Registrieren

 

Wieviel sollte ich täglich üben, um perfekt zu werden?

?
Frage

Anonymus fragte am 13.7.2008:

Ich bin 34 Jahre alt und möchte, da ich viel Zeit zum Üben habe, absolut perfekt das Gitarrespielen erlernen. Wieviel Zeit kann oder soll man sinnvoll täglich mit Üben verbringen?



>>
Antwort

Ich weiß nicht, was es heißt, absolut perfekt Gitarre zu spielen. Technisch und stilistisch gesehen bietet die Gitarre ein zu weites Feld, um auf allen Gebieten gleichermaßen bewandert zu sein. Du musst also wissen, wohin Du willst. Die Perfektion ist kein musikalisches Ziel. Man kann bestimmte Stücke perfekt meistern oder absolut stilfest wie ein Virtuose sein. Mit 34 wirst Du aber mit Sicherheit keine Virtuosenlaufbahn mehr einschglagen können. Mit täglicher Übung über viele Jahre wirst Du dennoch eine Menge erreichen können. Wieviel Zeit Du täglich investieren solltest, hängt von Deiner Ausdauer ab. Mehr als täglich 8 Stunden sind m.E. nicht mehr sinnvoll und arten in Leistungssport mit allen dazu gehörenden gesundheitlichen Risiken aus. Was Du schaffst, wirst Du selber sehen. Du kannst Dein Pensum allmälig bis zu einer gewissen Leistungsgrenze steigern. Basics und Anfängerlektionen kann niemand über Wochen täglich 8 Stunden üben. Hier sind einige über den Tag verteilte, kurze Einheiten von ca. 20min das sicherste Rezept. Mit Verinnerlichung der Grundlagen erhöht sich auch die Vielfalt der Übungsaufgaben und die Dauern können erhöht werden. Vielfalt heißt dann, dass die Einheiten gänzlich dem Blattspiel, Akkorstudien, der Transkription, der Technik, der Improvisation, dem Arrangieren usw. gewidmet sein können. Der Grundsatz des Verteilens mehrerer täglicher Einheiten mit längeren Pausen bleibt aber erhalten. Ob und wie lange man täglich am Ball bleibt, ist nicht nur eine Fleißfrage, sondern auch, ob man den richtigen Weg z.B. mit einer Gitarrenschule oder einem Lehrer einschlägt. Schau Dir doch mal die Lernsoftware Gitarrero Beginner und, wenn Du fortgeschrittener bist, Gitarrero Rock'n Pop oder deren Demos an. Im völligen Alleingang eignet man sich evtl. Fehlerhaftes an, geht Umwege und dann steht der Frust auf dem Programm. Man sollte sich außerdem immer wieder neue, realistische Ziele stecken, die Erfolge versprechen und damit das Üben lohnenswert gestalten. Das funktioniert z.B. durch das Spielen mit oder vor Freunden, mit einer Band, die man sich sucht, oder eben einfach mit einem Lehrer, der den Übungserfolg kontrollieren kann.

es antwortete:

Lorenz Felgentreff

Gitarrist und Musikwissenschaftler
Berlin
Website: Gitarrenunterricht in Berlin

 

Antworten, die Stichwörter zu diesem Thema enthalten ...

in der Gitarrenlehrer-Spechstunde:

aus den Gitarren-FAQ:


zur Übersicht aller Fragen und Antworten

Suche nach Stichwort

Bitte hier ein oder mehrere Stichwörter eingeben          


 

Eine Frage stellen

Deine EMail-Adresse

Deine Frage
    

 

 

  Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Copyright: Gitarrero Software 2017. Alle Rechte reserviert. AGB Versand Impressum Kontakt Linktausch Datenschutz

Alle Produkt-Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.