Gitarre lernen am Computer
 
Gitarrero Beginner Gitarrero Rock&Pop Gitarrero LeadStar Bass Beginner Guitar Explorer Notenmeister Zubehör
Gitarrenlehrer-Sprechstunde ... Warum erinnert die Begleitung nicht ans Original?
Demo Download
>> Download
>> Alle Produkte
>> Warenkorb
>> Kontakt
   
>> Gitarren-FAQ
>> Sprechstunde
>> Gitarrentips
>> Easy Songs
>> Meinungen
>> Links
   
>> Versand
>> AGB
>> Impressum

 

 

LogIn für User

EMail

Passwort



Registrieren

 

Warum erinnert die Begleitung nicht ans Original?

?
Frage

Anthea fragte am 21.6.2008:

Ich bin dabei mir das Gitarre Spielen selber beizubringen und wollte jetzt einen Song aus den Simpsons spielen. Die Akkorde Em, D, A, G kann ich schon recht gut. Das Ganze hört sich nun aber nicht nach dem Song an. Was hab ich falsch gemacht ? Vor der Akkordbbeschreibung stand: capoed on first fret. Liegt es vielleicht daran?



>>
Antwort

I.d.R. ist der Wiedererkennungswert mit der Gesangsmelodie verbunden. Akkorde sind oft nur die harmonische Stütze, eben nur die Begleitung. Die genannten Akkorde könnten sogar in derselben Reihenfolge eine komplett andere Melodie begleiten, wenn das harmonische Schema übereinstimmt. Du solltest deshalb mal versuchen die Melodie zu den Akkorden zu singen oder pfeifen. Wenn Dir das schwer fällt, nimm dir nur ein Stück der Melodie vor oder lass Dich stimmlich unterstützen. Melodie und Begleitung sollten nun bei rhythmisch passendem Anschlag stimmig sein. Wenn es nun dennoch zu wenig an das Original erinnert, hat das danit zu tun, dass das Arrangement des Songs etwas mehr als nur Melodie und Akkorde hergibt. Das können dann eine zweite Stimme, bestimmte Durchgangstöne, Bassläufe und -töne sein, mit denen der Wiedererkennungswert steigt. Mit etwas mehr Praxis kann man solche Elemente dann in die akkordische Begleitung einfließen lassen.
Das Origianal klingt in Es- statt in D-Dur, also einen Halbton höher. Das lässt sich durch Kapodaster über den ersten Bund - capoed on 1st fret - erreichen, ohne dass sich die Griffbilder ändern. Hast Du den Song auf Tonträger, und Deine Gitarre ist richtig gestimmt - z.B. mit Stimmgerät -, kannst Du hier mit Kapo das Original mitspielen. Einen Halbton tiefer in D-dur sollte der Song aber jedenfalls erkennbar sein. Nur in seltenen Fällen verfälscht eine Transposition - die Interpretation in höherer oder tieferer Tonlage - den ursprünglichen Charakter eines Stücks.

es antwortete:

Lorenz Felgentreff

Gitarrist und Musikwissenschaftler
Berlin
Website: Gitarrenunterricht in Berlin

 

Antworten, die Stichwörter zu diesem Thema enthalten ...

in der Gitarrenlehrer-Spechstunde:

aus den Gitarren-FAQ:


zur Übersicht aller Fragen und Antworten

Suche nach Stichwort

Bitte hier ein oder mehrere Stichwörter eingeben          


 

Eine Frage stellen

Deine EMail-Adresse

Deine Frage
    

 

 

  Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Copyright: Gitarrero Software 2017. Alle Rechte reserviert. AGB Versand Impressum Kontakt Linktausch Datenschutz

Alle Produkt-Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.